3. Mai 2019

Patrick Savolainen: «Farantheiner»

          Er ist Schriftsteller – und Grafiker. So hat Patrick Savolainen die Schrift für seinen Debütroman gleich selbst entworfen und gesetzt. Der Schweizer Literaturpreisträger 2019 liest aus seinem preisgekönten Roman «Farantheiner». Hirfür diente der Groschenroman ‹Für eine Nacht ohne Tabus› von Sandy Steen als Vorlage –doch aus Cade McBride macht er ein geschlechtsneutrales ‹Kat›, aus Belle wird ‹Isabelle›, und der mexikanische Farentino heisst eingedeutscht ‹Farantheiner›. Auf dieser Basis experimentiert Savolainen mit dem Text und gestaltet ihn, wie es heute in der Belletristik kaum jemand tut.





Mark